„Stille ist gleichzusetzen mit Nichtsein und ist der Ursprung aller Schöpfung. Nichtsein nenne ich den Anfang von Himmel und Erde“, schrieb Laotse im Dao de King. Still ist das Leise, das ohne Ton, still meint das Schüchterne und das Zurückhaltende, still lässt uns verharren in der Unbeweglichkeit. Doch still ist auch eine Kraft und bewusste Energie und der Nährboden für Entstehung und Wachstum …

Die Kieler Künstlerinnen Karen Kieback und Pat Scheidemann zeigen in dieser Ausstellung eine Komposition aus Ölbildern, Objekten und Fotografien – still offenbart sich eine mystisch inszenierte Welt zwischen Himmel und Erde, die nicht ursprünglicher sein könnte. Mit ruhigen Farbkompositionen, die gezielte Akzentuierungen erfahren, sowie kleinen Fundstücken aus einer vergangenen Zeit erzählt die Malerin Karen Kieback eingehende Geschichten vom Dasein und Weggehen. Die Fotografin Pat Scheidemann vermittelt in ihren Bildern, die in einer speziellen Technik auf gebürstetem Alu gedruckt wurden, den Eindruck, als ob die Welt stehen geblieben sei.

Gemeinsam loten die Werke der Künstlerinnen den magischen Moment zwischen Verharren und Aufbruch aus.

still;

Karen Kieback; Malerei & Objekte
Pat Scheidemann; Fotografie

22. September bis 30. Dezember 2013

Ronald McDonald Haus Lübeck . Ratzeburger Allee 170 . Lübeck
MO bis FR 9 – 17 Uhr

Tagged with →  
Share →
PageLines