Ein Kopfstand verändert die Sicht der Dinge

Fundsachen wie Wortgefüge, Erinnerungen und überraschende Begegnungen sind inspirierende Ausgangspunkte meiner Kunstwerke … Ich versuche die Dinge zu betrachten, wie sie sind, ihren Kern zu erfassen, indem ich meinen Standpunkt verändere.

1964 hinter dem Husumer Deich geboren, wuchs ich am Meer auf. Schon frühzeitig fesselten mich die Elemente der Natur – allen voran das Wattenmeer mit seinem Schlick und Schmodder, Wattwurmgepupse und Muschelgedöns. Der Anblick geballter Wellenkraft zieht mich noch heute in seinen Bann.

Vom beschaulichen Schleswig-Holstein zog meine Familie für ein kurzes Gastspiel nach Bayern. Eine bewegende Erfahrung, aber … zurück am Heimatort schwor ich mir, nie wieder Meere und Salzgeruch, Friesennerze und Schwarzbunte, die Weite des Landes und den tief ins saftige Gras hängenden Himmel vermissen zu müssen. Nirgendwo ist die Luft so nebelfeucht, die Leere so inspirierend und das Leben so nah am Wasser gebaut, wie hier. Die Menschen sind geradeheraus, schnacken nicht lange und packen mit an. Das mag ich. Und das mag man auch an mir.

Heute lebe, liebe und arbeite ich als Künstlerin in Schleswig-Holstein … stehe barfuß im Sand, blicke aufs Meer, bin hier Zuhause. Wo sollte ich sonst sein?

Foto ©patscheidemann.de

 

Vita

PageLines